StundenStücke
Musizieren im Klassenverband

Startseite

 


Aktualisiert: 11.April 2018

Herzlich Willkommen auf „StundenStuecke.de“, der Homepage von Eckart Vogel. Es geht hier ums Klassenmusizieren.

Die Grundidee des Konzeptes besteht in der Verwendung von Orff-Instrumenten, kombiniert mit einigen wenigen anderen Instrumenten wie Drumset (Cajón), Keyboard und E-Bass. Sofern vorhanden, können auch Gitarren und Blockflöten eingesetzt werden. Der Aufwand ist also erheblich geringer als bei Bläserklassen, Streicherklassen oder Keyboardklassen, weil Stabspiele an fast allen Schulen vorhanden sind. Zusätzlicher Instrumentalunterricht ist nicht nötig, Intonationsprobleme gibt es bei uns nicht. Natürlich können in unser Konzept auch alle anderen Instrumente einbezogen werden.

Ein kleiner Überblick über diese Webseite:

Die drei Schwerpunkte meines Konzeptes des Klassenmusizierens werden exemplarisch dargestellt. Zunächst wird die Idee derStundenStücke beschrieben. Als Beispiel dient ein sehr leichtes „StundenStück“, es ist die Nummer 1 der „KinderStunden­Stücke“ („Meine Tante“), einsetzbar ab der 1.Klasse.

Der zweite Schwerpunkt dieser Homepage sind dieVorspielStücke. Der spezielle Ansatz des Autors wird vorgestellt: Die meisten SchülerInnen spielen den altersgerecht angelegten Tutti-Teil, einige wenige SchülerInnen tragen ein Solo vor. Das Notenbeispiel zum „North Country Blues“ (empfohlen ab Klasse 7) ist abgedruckt.

Der dritte Schwerpunkt des Autors ist die tonale Improvisation mit Kindern und Jugendlichen im Musik­unter­richt. Ausgehend von einem Improvisationsmodell aus den „SwingStundenStücken“ des Autors (empfohlen ab Klasse 5), das in Noten abgedruckt ist, wird eine Art „Bedienungsanleitung“ präsentiert, die Schritt für Schritt beschreibt, was mit dem Material zu tun ist. Es wird aufgezeigt, wie man das Stück mit Orff-Instrumenten spielt, aber auch, wie man E-Bass, Keyboard, Drumset und Gitarren einbeziehen kann. Der „Swing“ wird ebenso erklärt wie die angstfreie Anleitung zur Improvisation. Ein Verlauf wird geplant und kann genau so musiziert werden. Es finden sich Hinweise auf Improvisationsmodelle, vor allem auf die letzte Veröffentlichung des Autors: Die „ImproStundenStücke“.

Auf der Seite Fortbildungen finden Sie die aktuellen überregionalen Fortbildungsangebote des Autors. Es folgen einige Rückmeldungen über vergangene Veranstaltungen. Außerdem finden Sie dort eine Übersicht über die wichtigsten überregionalen FB-Veranstaltungen, an denen der Autor als Referent mitgewirkt hat.

Wenn Sie den Autor mal als Referenten einladen möchten: siehe Kontakt.

Die Seite über Rezensionen dokumentiert einen Ausschnitt aus Besprechungen in Zeit­schriften, Online-Portalen usw.

Der Autor stellt sich im vorletzten Kapitel vor.

Die Ideenwerkstatt bietet Hintergrundinformationen wie Rückmeldungen von Schülern und Fachkollegen, Arbeitsberichte, Berichte über Probleme und deren Lösungen, Ideen für weitere Projekte und so weiter...
 

Impressum & Datenschutz